Rückblick





Juli 2017: Mehr als nur Öko-Matratzen
Marketing-Club zu Gast bei allnatura in Heubach


„Fast ein Drittel des Lebens verbringt der Mensch schlafend. Hierbei kommt es vor allem auf die passende Matratze an. Schadstoffgeprüft und ökologisch hergestellt gibt es diese bei allnatura. Das Familienunternehmen aus Heubach hat sich zu einem der führenden Anbieter von Öko-Matratzen, Bettwaren und Holzmöbeln entwickelt. Dass gelebte Nachhaltigkeit im Unternehmen besonders wichtig ist, steht für allnatura-Chef Felix Olle außer Frage. Wie diese Nachhaltigkeit auch im Marketing umgesetzt wird, erfuhren die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg bei einem Besuch im neu errichteten allnatura-Sitz in Heubach.
weiter




April 2017: Fotografie und Fortbildung im Fokus
Mitgliederversammlung des Marketing-Clubs bei ZEISS in Oberkochen


„Marketing-Akademie“ heißt sie, die neue Weiterbildungsreihe
des Marketing-Clubs Ostwürttemberg. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region sollen sich in Seminaren noch mehr Handwerkszeug zum Schreiben von Texten und Optimieren ihrer Website aneignen können. Wann die Reihe startet, ist noch nicht klar, wie Clubmitglied Oliver Röthel auf der Mitgliederversammlung erklärte. Diese fand bei ZEISS in Oberkochen statt, wo es gleich noch Einblicke in die Objektiv-Fertigung und einen Fotokurs gab.
weiter




März 2017: Häuser aus riesigen Bausteinen
Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast bei ADK Modulbau


Beschussfest muss sie sein und äußerst stabil, die Deutsche Botschaft in Kabul. Wer denkt, dass Gebäude ist Stein auf Stein gebaut ist, täuscht sich. Es besteht aus zahlreichen Modulen. Konzipiert und gefertigt wurden diese von ADK Modulbau in Neresheim. Auf zwei Produktionsstraßen entstehen hier Gebäudemodule und der komplette Rohbau für Bauten weltweit. Die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg schauten sich bei ADK genauer um. weiter



März 2017: Digitalisierung als Chance für Händler vor Ort
Jahresauftakt des Marketing-Clubs in der Gmünder WWG Autowelt


Fast jeder recherchiert im Internet, wenn er sich ein neues Auto kaufen möchte, sagen Statistiken – und sagt Thomas Müller von Audi Deutschland. Beim Jahresauftakt des Marketing-Clubs Ostwürttemberg zeigte er, welche Rolle eine immer vernetztere Welt für die Kundengewinnung und somit für Audi-Autohäuser und den Premiumhersteller selbst spielt. Passender Veranstaltungsort war die WWG Autowelt in Schwäbisch Gmünd.weiter



Dezember 2016: Hauptsache Qualitätsbier
Marketing-Club besichtigt Ellwangen und die Felsenkeller der Rotochsen Brauerei


Bereits in siebter Generation braut Familie Veit in Ellwangen ihr Rotochsen-Bier. Die Sorten sind so vielfältig wie die Geschichte der mehr als 330 Jahre alten Brauerei. Was es genau damit auf sich hat und warum der edle Hopfensaft die Kommunikation fördert, erfuhren die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg von Brauerei-Chef Alexander Veit. Auch um kuriose Wirtshausgeschichten der Stadt ging es.weiter



September 2016: Erfolgsstrategien im Fünf-Minutentakt
Marketing-Club bittet zu Tischen


Fünf Unternehmensvertreter an fünf Tischen: Sie alle präsentieren ihr Erfolgsrezept aus Kommunikation und Marketing. Ihnen bleiben nur fünf Minuten, um ihr Geschäftsmodell zu erklären. Im Anschluss beantworten sie Fragen der Zuhörer, die nach dem Gongschlag zum nächsten Tisch ziehen. Auch in diesem Jahr lud der Marketing-Club Ostwürttemberg zu seiner Veranstaltungsreihe „Marketing-Club bittet zu Tischen“. Mit dabei im Aalener Gutenberg-Kasino: Druckerei Bairle, AOK Ostwürttemberg, Airbus DS Optronics, rocket-media sowie SDZ Events und Messen.weiter



August 2016: Musikalischer Hochgenuss im Paket
Marketing-Club hinter den Kulissen der Opernfestspiele Heidenheim


Über 17.000 Besucher strömten in diesem Jahr auf das Gelände der Opernfestspiele auf Schloss Hellenstein in Heidenheim. Das Event ist eines der größten Zugpferde für den Tourismus der Stadt und der Region. Die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg durften einen Blick hinter die Kulissen werfen und erfuhren dabei allerhand Interessantes über die künstlerische Inszenierung sowie die Vermarktung des Festivals.weiter



Juli 2016: Optimaler Kundennutzen in innovativem Umfeld
Marketing-Club zu Gast im Innovationszentrum Aalen


Durch das Ansteigen der Gesamtkomplexität in der Produktwelt, ist es nahezu unmöglich geworden, jede Funktion und die schlussendlichen Nutzen eines Produkts einsehen zu können. Die beigelieferten Anleitungen gleichen daher immer mehr hundertseitigen Romanen. Wie es trotzdem möglich ist, die Produktnutzen effektiv zu kommunizieren, erläuterte Dr. Oliver Friese dem Marketing-Club, im Rahmen seines Vortrags „Optimaler Kundennutzen“ im Innovationszentrum Aalen. Nach dem Vortrag führte Geschäftsführer und Innovationsmanager, Dr.-Ing. Andreas Erhardt, die Mitglieder des Marketing-Clubs durch den beeindruckenden Neubau und gewährte Einblicke in das Konzept des Innovationszentrums.weiter



Juni 2016: Kunden kommunizieren lassen
Kongress Kommunikation 4.0 über die neuen Herausforderungen im digitalen Austausch miteinander


Kommunikation ist komplex geworden. Immer mehr Geräte sind vernetzt, immer mehr Menschen ununterbrochen online. Wie können Unternehmen ihre Kunden erreichen, wie Mitarbeiter die Informationsflut bewältigen? Damit beschäftigte sich der Kongress „Kommunikation 4.0“ mit Wissenschaftlern, Praktikern und 100 Teilnehmern auf Schloss Kapfenburg.weiter



Mai 2016: Durch Network-Marketing zum Erfolg
Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast bei Prowin in Ebnat


Mit der Einweihung des Bürogebäudes in Ebnat bei Aalen, reagierte das Saarländer Direktvertriebsunternehmen Prowin Anfang des Jahres 2015 auf die steigenden Umsatzzahlen des Aalener Vertriebskreises. Die 42 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2015 machten fast 40% vom Gesamtumsatz des Unternehmens aus. Prowin vertreibt, seit der Gründung im Jahr 1995 durch Ingolf und Gabi Winter in Zusammenarbeit mit Stefan Schäfer, Produkte aus den Bereichen symbiotische Reinigung, natural Wellness und Tiernahrung. Das Unternehmen zeichnet sich durch seine Network-Marketing Struktur und die daraus resultierende Mitarbeitermotivation aus.weiter



April 2016: Eigene Community für junge Marketing-Interessierte
Marketing-Club Ostwürttemberg macht sich für Nachwuchs attraktiver


Mehr als 170 Mitglieder hat der Marketing-Club Ostwürttemberg. Jedoch sind laut Club-Präsidentin Charlotte Helzle nur knapp 20 jünger als 35 Jahre. Das soll sich ändern. Die Idee: eine eigene Community für den Marketingnachwuchs innerhalb des Clubs, das JuMP-Netzwerk. Wie diese im Detail aussehen könnte, erfuhren die Mitglieder auf der jüngsten Versammlung des Clubs. Hier bestätigten sie auch den Vorstand. Rechtsanwalt Michael Richter referierte im Anschluss über Internetrecht.weiter



März 2016: Mission Sicherheit
Marketing-Club Ostwürttemberg zu Besuch beim Löschfahrzeug-Hersteller ZIEGLER


Knapp 1.000 Feuerwehrfahrzeuge werden jährlich durch die Ziegler Gruppe gefertigt und ausgeliefert. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Löschfahrzeugen bietet die Albert Ziegler GmbH aber auch Pumpen- und Löschsysteme sowie feuerwehrtechnisches Zubehör, wie z.B. Schläuche und Ausrüstung, im Produktprogramm an. Bei ihrem Besuch erfuhren die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg, was Ziegler-Produkte so einzigartig macht – und warum der Begriff „Sicherheit“ in der Kommunikationsstrategie eine entscheidende Rolle spielt.weiter



März 2016: Die Zukunft der Arbeitswelt
Jahresauftakt des Marketing-Clubs Ostwürttemberg: Fit für Fachkräfte


Wer die besten Köpfe in sein Unternehmen locken will, muss sich zu einer unverwechselbaren Marke machen. Ein Universalrezept hierfür gibt es nicht, wie Prof. Dr. Jutta Rump, Expertin für Personalwesen, beim Jahresauftakt des Marketing-Clubs Ostwürttemberg betonte. Im Kampf um Mitarbeiter braucht jeder seine eigene Strategie. Wie sich diese finden lässt, verriet die Professorin den 170 Gästen im Aalener Autohaus Widmann. Bei der anschließenden Diskussionsrunde zeigte sich, wie es in Ostwürttemberg um geeignete Fachkräfte steht. weiter



November 2015: Elektronik nach Maß
Marketing-Club Ostwürttemberg vor Ort bei hema electronic in Aalen


Mit ihrem neuen Erweiterungsbau in Aalen vereint hema electronic alle Mitarbeiter unter einem Dach. Der Mittelständler entwickelt und fertigt maßgeschneiderte Komponenten etwa für Kamera- und Videosysteme, LED- und Regelungstechnik. Die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg schauten sich an, was es dabei mit Kundenbindung, Kompetenz und Kommunikation auf sich hat.weiter



September 2015: Mit Werbe-Mix zum Erfolg
Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast bei INNEO in Ellwangen


Seit mehr als 30 Jahren ist INNEO Solutions mit Hauptsitz in Ellwangen Experte für 3D-Software und IT-Lösungen. Das dynamische Marktumfeld und breite Produktportfolio fordern den Mittelständler immer wieder heraus. Geschäftsführer Helmut Haas und Marketingleiter Markus Hannemann zeigten den Mitgliedern des Marketing-Clubs Ostwürttemberg, was hinter INNEO steckt und mit welchem Marketing-Mix sie sich den Branchen-Trends stellen.weiter



Juli 2015: Die Facebook-Likes am Kleiderbügel
Kongress zum 15.Geburtstag des Marketing-Clubs Ostwürttemberg


Wer mit digitalem Marketing erfolgreich sein will, sollte soziale Netz-werke, die direkte Umgebung seiner Zielgruppe und mobile Datennut-zung im Blick haben. Was genau dahinter steckt, erfuhren die knapp 70 Teilnehmer des Marketing-Kongresses „Social. Local. Mobile.“, den der Marketing-Club Ostwürttemberg zu seinem 15-jährigen Be-stehen im Gmünder Congress-Centrum Stadtgarten veranstaltete.weiter



Juli 2015: Mit Tradition und Handarbeit zum Erfolg
Marketing-Club vor Ort im Backparadies von Westhausen


Ob bei der Puddingfüllung im Plunder, bei der gefüllten Teigtasche oder der klassischen Brezel – die Handwerksbäckerei Mack legt großen Wert auf Handarbeit und Tradition. „ Fertigmischungen gibt es bei uns nicht, alles ist selbstgemacht“ erklärt der Produktionsleiter Arthur Senger. Bei der „Marketing vor Ort“-Veranstaltung führte Senger die Teilnehmer in die Welt der Handwerksbäckerei Mack ein. Neben einem Durchgang durch die bei Nacht belebte Produktionshalle und Einblicke in die Besonderheiten der Vorteigherstellung wartete auf die Marketing-Club Mitglieder ein ganz besonderes Highlight. weiter



Juli 2015: Mit Tradition und Handarbeit zum Erfolg
Marketing-Club vor Ort im Backparadies von Westhausen


Ob bei der Puddingfüllung im Plunder, bei der gefüllten Teigtasche oder der klassischen Brezel – die Handwerksbäckerei Mack legt großen Wert auf Handarbeit und Tradition. „ Fertigmischungen gibt es bei uns nicht, alles ist selbstgemacht“ erklärt der Produktionsleiter Arthur Senger. Bei der „Marketing vor Ort“-Veranstaltung führte Senger die Teilnehmer in die Welt der Handwerksbäckerei Mack ein. Neben einem Durchgang durch die bei Nacht belebte Produktionshalle und Einblicke in die Besonderheiten der Vorteigherstellung wartete auf die Marketing-Club Mitglieder ein ganz besonderes Highlight. weiter



Mai 2015: Fachkongress zum Jubiläum
15 Jahre Marketing-Club Ostwürttemberg / Mehr als 160 Mitglieder


Heidenheim – Zu seinem 15. Geburtstag stellt der Marketing-Club Ostwürttemberg am 7. Juli eine etwas andere Jubiläumsfeier auf die Beine: Unter dem Motto „Mit Marketing zum Erfolg“ kommen Experten der Branche nach Schwäbisch Gmünd und geben Einblick in aktuelle Marketing-Trends. Was genau dahinter steckt, verriet der Club auf seiner Mitgliederversammlung an der Dualen Hochschule in Heidenheim. Mit dabei war auch Prof. Marcus Hoffmann, der Tipps zur Zusammenarbeit mit Werbeagenturen gab. weiter



Februar 2015: Marketing-Club blickte in Erfolgsstrategie der Buchhandlung Osiander
Das kreative Geschäft mit dem Lesen


Aalen – Am Anfang war das Buch, jedenfalls bei Osiander. Seit mehr als 400 Jahren gibt es Baden-Württembergs älteste Buchhandlung. Um als familiengeführtes Mittelstandsunternehmen gegen Internetriesen wie Amazon und die Konkurrenz anderer Buchläden zu besehen, geht das Osiander-Team neue Wege. Heinrich Riethmüller von der Geschäftsleitung verriet dem Marketing-Club Ostwürttemberg, was es mit Gutscheinen, Gerätetausch und Glücksmomenten auf sich hat.weiter



Dezember 2014: Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast im Aalener Limesmuseum
Werbeprofis zu Römerzeiten


AALEN – Nicht immer spinnen die Römer. Bereits sie wussten, wie Öffentlichkeitsarbeit funktioniert. Privatpersonen, Soldaten und Kaiser machten sich als Bronzestatuen zur eigenen Marke. Was es genau mit den Stars und Sternchen der Antike auf sich hat, erlebten die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg im Limesmuseum Aalen. Die Führung bildete gleichzeitig den Jahresabschluss des Clubs. Regelmäßig organisiert er u.a. Veranstaltungen, auf denen sich die Mitglieder über neueste Marketing-Trends informieren, Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen können. weiter



November 2014: Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast im ZEISS Forum Oberkochen
Die Macht der Marke


OBERKOCHEN – Sie sind wie Raubtiere, die wachsen, sich ausbreiten und anderen etwas wegnehmen: erfolgreiche Marken. Barbie-Puppen, West-Zigaretten und Tupperware machen laut Andreas Pogoda vor, wie sich diese Tiere besonders prächtig entwickeln können. Im ZEISS Forum zeigte der Experte, worauf es bei marken- und zugleich verkaufsstärkender Unternehmens-Kommunikation ankommt. Auch der Marketing-Club Ostwürttemberg war auf Einladung seines Mitglieds, der Carl Zeiss AG, bei dem informativen Abend dabei. Jörg Nitschke, Leiter der Konzernkommunikation, begrüßte die Zuhörer. weiter



September 2014: Marketing-Club Ostwürttemberg besuchte Archäopark Vogelherd
Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes?


NIEDERSTOTZINGEN-STETTEN. Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg hatten sich am Donnerstagabend, 4. September, in Niederstotzingen-Stetten zu einer Führung im Archäopark Vogelherd getroffen. Originale Elfenbeinkunstwerke aus der Eiszeit sind dort – an ihrem ursprünglichen Ausgrabungsort – zu besichtigen. Die Bewerbung zur Aufnahme in die Welterbe-Liste der UNESCO läuft bereits.weiter




Juli 2014: Unternehmen tischten im Forum Gold und Silber ihre Marketingaktivitäten auf
Erfolgsrezepte in sieben Minuten


SCHWÄBISCH GMÜND – Wenn der Marketing-Club Ostwürttemberg zu Tisch bittet, können es auch schon einmal Erfolgsrezepte sein, die im Gmünder Forum Gold und Silber serviert werden. Die Zutaten: Neun Unternehmen aus dem Ostalbkreis, die in genau sieben Minuten direkten Einblick in ihre Kommunikations- und Marketingstrategien gaben. Zahlreiche Gäste kamen zu der originellen Veranstaltung und erfuhren dabei unter anderem, was es mit Anzeigen in schwarz-weiß, Duschbädern im Fernsehen und Kettensystemen in Pink auf sich hat. weiter




Mai 2014: Marketing-Club Ostwürttemberg besichtigt City Quartier Ploucquet
Zukunftsweisendes Wohnen an der Brenz


HEIDENHEIM – Etwa ein Jahr früher als geplant, bis Ende 2015, wird Ostwürttembergs derzeit größtes Wohnbauprojekt mit 185 Wohnungen, einer Kita und Gewerberäumen fertiggestellt sein – das City Quartier Ploucquet im Herzen Heidenheims. Der Marketing-Club Ostwürttemberg schaute sich vor Ort um – und erfuhr vom Bauträger, der Essinger Wohnbau, worauf es bei der zukunftsweisenden Konzeption und Vermarktung des City Quartiers ankommt. weiter




Mai 2014: Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast bei Betzold Lehrmittelversand
Zwischen Hochregal und Wackelaugen


ELLWANGEN – Bildung hat viele Gesichter, Albrecht Betzold kennt sie fast alle. Gemeinsam mit seinem Bruder Ulrich leitet er Deutschlands führenden Versand von Lehrmitteln, Bildungsmedien und Schulausstattung, die Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen mit 180 Mitarbeitern. Den Mitgliedern des Marketing-Clubs Ostwürttemberg zeigte er, welchen Weg sein Unternehmen in Sachen Marketing und jedes der mehr als 13.000 Produkte in der Zentrallogistik geht. weiter




März 2014: Marketingclub Ostwürttemberg wählt neuen Vorstand und Beirat
Charlotte Helzle bleibt Präsidentin


AALEN – Die Mitgliederversammlung des Marketingclubs Ostwürttemberg wählte am 27. März im Aalener Dienstleistungszentrum einen neuen Vorstand. Charlotte Helzle bleibt für weitere zwei Jahre Präsidentin des Clubs. Auch Prof. Dr. Constance Richter (Hochschulkontakte), Michael Heilig (Schatzmeister) sowie Klaus Peter Betz (Kommunikation) wurden in ihren Vorstandsämtern bestätigt. Prof. Dr. Ekbert He-ring referierte im Anschluss über aktuelle Trends in der Gesellschaft und deren Bedeutung für das Marketing. weiter




Februar 2014: Bestseller-Autor Peter Kreuz beim Marketing-Club Ostwürttemberg
Querdenken als Lebenshaltung


HEIDENHEIM – „Neue Impulse und Ideen erhalten und sich im Anschluss dar-über austauschen“, diesem Aufruf von Marketing-Club Präsidentin Charlotte Helzle folgten mehr als 150 Gäste beim diesjährigen Auftakt der Marketing-vor-Ort-Veranstaltungen. Im Mittelpunkt stand Bestseller-Autor Peter Kreuz. Wenn es nach ihm geht, müsse man heutzutage „alles, außer gewöhnlich“ sein, um sich von der Konkurrenz abzuheben. In seinem Vortrag nahm er die Zuhörer an der Heidenheimer Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) mit in die Welt von Querdenkern und Andersmachern – und plädierte dafür, mutig über den Tellerrand zu schauen. weiter




November 2013: Marketing-Club Ostwürttemberg besucht Schuck-Group in Steinheim
„Produkte und Kunden stehen im Mittelpunkt“


STEINHEIM – 400 Mitarbeiter in über 50 Ländern und fünf internationale Niederlassungen – mit diesen Zahlen empfing Philipp Baldermann, Leiter von IT, Consulting und Marketing der Schuck-Group in Steinheim, die Mitglieder des Marketing-Clubs Ostwürttemberg. Die Schuck-Group fertigt und vertreibt Produkte zur Verbindung von Rohrleitungssystemen. Baldermann erklärte, was das konk-ret bedeutet. Thema des Abends war außerdem die Marketingarbeit des Unternehmens. weiter



Oktober 2013: Tobias Bandel sensibilisiert Marketing-Club Ostwürttemberg für Nachhaltigkeit
Überlebensfaktor Nachhaltigkeit



SCHWÄBISCH GMÜND – Was geht es mich an, wenn in Schwellenländern die Böden keinen Ertrag mehr bringen? Und warum wird Nachhaltigkeit zum Überlebensfaktor? „Eine ganze Menge“, lernte der Marketing-Club Ostwürttemberg von Tobias Bandel vom Nachhaltigkeitsdienstleister Soil & More. Der Agrarwissenschaftler sensibilisierte seine Zuhörer für die verschiedenen Facetten des nachhaltigen Handelns und erklärte, was es damit in der Landwirtschaft und beim Einkauf von Lebensmitteln auf sich hat. weiter



September 2013: Marketing-Club Ostwürttemberg besucht Druckzentrum Hohenlohe-Ostalb
„Zeitung ist ein funktionierendes Geschäftsmodell“



CRAILSHEIM – Sechs Tageszeitungen werden täglich im Druckzentrum Hohenlohe-Ostalb (DHO) gedruckt, dazu gehören die Schwäbische Post ebenso wie die Gmünder Tagespost. Verleger Bernhard Theiss und DHO-Geschäftsführer Frank Leser erklärten den Mitgliedern des Marketing-Clubs Ostwürttemberg, wie die Druckmaschine samt Versandanlagen im DHO funktionieren und warum Lokalzeitungen und Druckzentren trotz sinkender Auflagenzahlen Zukunft haben. weiter



August 2013: Marketing-Club Ostwürttemberg informiert sich
„Dauerkarte lohnt sich nicht nur aus schwäbischer Sicht“



SCHWÄBISCH GMÜND – Bei einer Führung durch das Erdenreich der Landesgartenschau 2014 be-antwortete Manfred Maile, Geschäftsführer der Landesgartenschau GmbH, den Mitgliedern des Marketing-Clubs Ostwürttemberg Fragen und beschrieb, wie sich West- und Innenstadt bis April 2014 verändern werden. Außerdem verriet er, warum es sich gerade aus schwäbischer Sicht lohnt, zwischen dem 14. September und Ende 2014 eine Dauerkarte zu kaufen. weiter



Juni 2013: Eine Branche definiert sich neu: Vom Entsorger zum Rohstofflieferanten
Marketing-Club Ostwürttemberg besucht GOA-Entsorgungsanlage Ellert



ESSINGEN – Abfall ist nicht mehr nur Müll. Kunststoff, Elektronikschrott und Papier sind heute begehrte Rohstoffe, die bis nach China geliefert werden. Das hat Auswirkungen auf die Entsorgungsunternehmen. Der Marketing-Club Ostwürttemberg informierte sich in der GOA-Anlage Ellert in Essingen über den Wandel den die Branche erlebt: vom Entsorger zum Rohstofflieferanten. weiter



Mai 2013: Das „Museum Europas“ wird immer beliebter
Marketing-Club Ostwürttemberg fragt nach aktuellen Trends im Tourismusmarketing


HEIDENHEIM – Tourismus ist mit rund 280 Milliarden Umsatz pro Jahr und 3 Millionen Arbeitsplätzen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Deutschland – Tendenz weiter steigend. Was heißt das für Ostwürt-temberg? Nach den aktuellen Trends im Tourismusmarketing fragte daher der Marketingclub Ostwürttemberg in einem von Oliver Röthel moderierten Expertenhearing im Rathaus Heidenheim. weiter




April 2013: „Sprechen Sie in der Familie über dieses Thema!“
Gesundheitsforum von Marketingclub und Barmer GEK zur Organspende


SCHWÄBISCH GMÜND – Seit dem 1. Juli letzten Jahres regelt ein neues Transplantationsgesetz die Organspende und die damit verbundenen Fragen – soweit wie möglich. Ein Kernpunkt der Gesetzesnovelle ist die Informationspflicht der gesetzlichen Krankenkassen. Im Rahmen des Marketingforums Gesundheit sorgte der Marketingclub Ostwürttemberg zusammen mit der Barmer GEK für mehr Transparenz in der Organspende. In Impulsvorträgen wurden rechtliche, medizinische, sowie religiös-ethische Aspekte vorgetragen. weiter




März 2013: "Teile und poste"
6. Hochschulforum des Marketing-Clubs Ostwürttemberg in Kooperation mit der Hochschule Aalen


AALEN – Soziale Netzwerke sind für alle Unternehmen ein Thema – auch für die kleinen und mittleren. Wichtig ist jedoch die Entscheidung für das richtige Netzwerk. Constance Richter, Professorin für Technische Redaktion an der Hochschule Aalen, erklärte beim 6. Hochschulforum des Marketing-Clubs Ostwürttemberg, worauf es ankommt. weiter



Februar 2013: Sportsponsoring schafft Image und Bekanntheit
Marketing-Club Ostwürttemberg zu Gast beim VfR Aalen



AALEN – Sportsponsoring lohnt sich – nicht nur fürs Image und die bessere Bekanntheit. Einblicke in das Vermarktungsgeschäft gewährte letzten Donnerstag Mario Lucan, Director of Sales bei Sportfive, der Vermarktungsagentur des VfR Aalen. weiter

 



 
Events
 
Login
| Stand: 29.09.2017 | © 2007 Marketing-Club-Ostwürttemberg | Druckversion |